Inhalt - FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Thema Autofahren mit Erdgas/Biogas

Antwort auf/zuklappen Was ist ein Erdgasfahrzeug?

Ein Erdgasfahrzeug wird mit komprimiertem, gasförmigem Methangas als Kraftstoff betrieben. Die Antriebsquelle ist ein Verbrennungsmotor nach dem Ottoprinzip, genauso wie bei Benzinfahrzeugen. Anstatt Benzin wird Erdgas zusammen mit Luft in den Zylindern verbrannt.

Technik / MFK

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Funktionieren Erdgasfahrzeuge tatsächlich?

Ja, weltweit sind weit über 16.7 Millionen Erdgasfahrzeuge in Betrieb. In Italien gibt es Erdgasfahrzeuge seit 1920, heute sind dort rund 900'000 Fahrzeuge in Betrieb. Die Technik ist ausgereift. Alle Erdgasfahrzeuge entsprechen den Sicherheits- und Emissionsvorschriften. Viele namhafte Automobilproduzenten beliefern den Weltmarkt mit Erdgasfahrzeugen.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Was sind die Vorteile von Erdgas als Treibstoff?

Diverse Studien beweist: «Erdgas ist der umweltschonenste verfügbareTreibstoff».
mehr

Erdgas ist günstiger als die konventionellen Treibstoffe Benzin und Diesel.
mehr

Erdgasfahrzeuge unterscheiden sich im Einsatz nicht von anderen Fahrzeugen und sind deshalb absolut alltagstauglich.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Gibt es auch Nachteile von Erdgas als Treibstoff?

Erdgasfahrzeuge haben nur mit Erdgas eine geringere Reichweite als gewohnt (ca. 260-560km je nach Fahrzeugtyp). In Verbindung mit dem Benzintank erreichen Erdgasfahrzeuge heute Gesamtreichweiten auf Dieselfahrzeugniveau.

Da sich das Tankstellennetz in einigen Ländern erst im Aufbau befindet, empfiehlt es sich, vor einer Auslandreise die Verfügbarkeit von Tankmöglichkeiten zu prüfen.

Tanken in Europa

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Worin liegen die zusätzlichen Vorzüge von Biogas resp. Kompogas?

1. Erdgas verbindet einen niederigen Schadstoffaustoss mit niedrigen CO2-Emissionen.

  • bis zu 30% weniger Kohlendioxid (CO2)
  • bis zu 95% weniger Stickoxide (NOx)
  • bis zu 75% weniger giftige Kohlenwasserstoffe (NMCH)
  • bis zu 90% weniger bodennahe Ozonbildung
  • nahezu keine Partikel und sonstige krebserregende Schadstoffe  

2. Biogas (Kompogas ist eine Bezeichnung von Biogas aus organischen Abfällen) ist gegenüber Erdgas zusätzlich CO2-neutral. Es setzt gleichviel CO2 frei, wie durch die zur Treibstoffproduktion vergärte Biomasse vorgängig aufgenommen wurde.

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie steht es mit der Versorgung von Erdgas in der Schweiz zurzeit und in Zukunft?

Zurzeit bestehen bereits über 135 Erdgas-Tankstellen in der Schweiz. Künftige Tankstellen werden verstärkt im Einzugsgebiet von verkehrsstarken Verbindungsachsen erstellt. Das Verzeichnis kann bei den Erdgas-Versorgungsunternehmen oder via Bestellformular bezogen werden.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie ist die Versorgung im umliegenden Ausland?

In Deutschland bestehen bereits über 900 Tankstellen.

In Österreich bestehen bereits 174 Tankstellen. Es wird zügig weiter ausgebaut.

In Italien - dem traditionellen Erdgasfahrer Land - gibt es über 900 Erdgas-Tankstellen (meistens mit "Metano" bezeichnet). Entsprechend beträgt der Fahrzeugbestand bereits 900'000 Fahrzeuge. Von Deutschland bis Italien werden im Rahmen des trinationalen Projekts "Green Corridor" entlang der Nord-Süd-Hauptverkehrsachsen in regelmässigen Abständen Erdgastankstellen gebaut.

In Frankreich gibt es zurzeit 47 Erdgastankstellen

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Was ist der Unterschied zwischen Erdgas, Biogas, Naturgas, Kompogas, und Flüssiggas?

Das umweltschonende Erdgas ist über Jahrtausende in Sediment-Gesteinsschichten entstanden. Es wird in der Schweiz über das Pipelinenetz eingeführt und verteilt. Die Erdgas-Tankstellen beziehen den Treibstoff auch von diesem Netz.

mehr

Biogas wird durch das Vergären von Biomasse in Reaktoren oder aus Klärschlamm hergestellt und zu Erdgasqualität aufbereitet und über das Erdgasverteilnetz zu den Tankstellen transportiert.

Kompogas und Naturgas sind Produktenamen für reines Biogas (Kompogas) und ein Gemisch von Erd- und Biogas (Naturgas). Naturgas und Kompogas sind mineralölsteuerbefreit.

Technisch und in der Anwendung sind Erdgas und Biogas absolut gleichwertig.

Flüssiggas (auch Autogas oder LPG genannt) unterscheidet sich grundsätzlich von Erdgas und Biogas. Erdgasfahrzeuge können nicht mit Flüssiggas betrieben werden. In einigen Ländern sind Flüssiggasfahrzeuge weit verbreitet. Keinesfalls darf versucht werden, ein Flüssiggasauto mit Erdgas zu betanken, da dessen Tank nicht für den wesentlich höheren Druck von Erdgas ausgelegt ist.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wieviel kostet ein Erdgasauto?

Serienmässig gefertigte Erdgasfahrzeuge sind in der Regel teurer als die entsprechenden Benzinfahrzeuge. Die Anschaffungskosten können vielfach mit den Mehrpreisen für Dieselfahrzeuge verglichen werden.

Im Betrieb werden Kostenersparnisse erreicht, welche den Preisnachteil gegenüber Benzinfahrzeugen jedoch amortisieren. Gegenüber Dieselfahrzeugen geht die Rechnung vielfach schon früher zugunsten von Erdgas aus.

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie steht es mit dem Preis für Erdgas und Biogas als Treibstoff aus und welche steuerlichen Entlastungen sind vorgesehen?

Heutige Preise an der Zapfsäule für Erdgas als Treibstoff im Schweizer Schnitt: CHF 1.75 pro Kilo entspricht CHF 1.16 pro Liter Benzinäquivalent. Mit der vorgesehen Treibstoffsteuerermässigung (Mitte 2008) wird der Preis je nach Region mehr oder weniger reduziert.

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Warum sind nicht überall in der Schweiz die steuerlich begünstigen Biogase erhältlich?

Kompo- und Naturgas stammen aus einem Vergärungsprozess von Biomasse, sind also C02-neutral und zeitlich wie auch mengenmässig befristet von der Mineralölsteuer befreit. Nur wenn in der Region solches Gas eingespiesen wird, kann es auch steuerprivilegiert über das Erdgasnetz von den dafür eingerichteten Anbietern bezogen werden.

Wenn alle politischen Hürden für eine entsprechende Motion gemeistert sind, kann voraussichtlich im Jahr 2008 eine Reduktion der Mineralölsteuer auf Gastreibstoffe Realität werden.

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie werden potenzielle Neuwagenkunden zum Kauf eines Autos mit Erdgasantrieb motiviert?

1. Mit den deutlichen ökologischen Vorteilen von Erd- und Biogas als Treibstoff gegenüber Benzin und Diesel.

2. Mit dem heutigen Preisvorteil an der Zapfsäule.

3. gasmobil ag unterstützt den Fahrzeugkauf mit einem einmaligen Förderbeiträg von CHF 1'000.--. Höhe und Form der Förderung variiert jedoch von Region zu Region. Kontaktieren Sie Ihren örtlichen Gasversorger für mehr Informationen.

4. Gewisse Kantone erlassen oder vergünstigen die Motorfahrzeugsteuer für Autos mit umweltfreundlichen Antrieben.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Gibt es finanzielle Unterstützungen, wenn ich ein Erdgasauto kaufen würde?

Die gasmobil ag unterstützt den Fahrzeugkauf mit einem einmaligen Förderbeiträg von CHF 1'000.-

Informationen erhalten Sie unter der Gratis Nummer 0800 462 462

 

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie funktioniert ein Erdgasauto?

Grundsätzlich gleich wie ein Benzinauto. Das Erdgas wird in einem oder mehreren Tanks in Flaschenform unter dem Passagierraum oder im Fahrzeug mitgeführt. Die Eigenschaften des Treibstoffes selbst führen zur sauberen Verbrennung und demnach zu einer wesentlich geringeren Umweltbelastung. Die meisten Fahrzeuge haben zusätzlich noch einen Benzintank. Der Motor schaltet bei leerem Erdgastank automatisch auf Benzin um.

Technik / MFK

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Was bedeutet monovalent und bivalent?

Bivalente Fahrzeuge verfügen über je einen Tank für Erdgas und Benzin. Sie können wahlweise mit einem der beiden Treibstoffe betrieben werden. Bei leerem Erdgastank schaltet zudem die Elektronik automatisch auf die Benzinreserve um.

Monovalente Fahrzeuge haben nur Erdgas an Bord und können somit auch nur mit Erdgas betrieben werden.

Technik / MFK

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Warum gibt’s in der Schweiz noch nicht mehr Erdgasfahrzeuge?

Erdgas ist in der Schweiz erst seit Anfang der siebziger Jahre verfügbar und hat sich zuerst auf dem Wärmemarkt etabliert. In den Ländern, in welchen die Besteuerung der Treibstoffe nach ökologischen Kriterien erfolgt, ist Erdgas als Treibstoff günstiger. Zudem war es bisher für Fahrzeughersteller nicht sehr interessant, Spezialmodelle zu entwickeln für so kleine Märkte. Umrüstungen sind oft durch Vorschriften und das Zulassungsprozedere für jedes einzelne Fahrzeug sehr hindernisreich. Die Bereitschaft von Behörden und Politik, Erdgasfahrzeuge bewusst zu fördern, fehlte lange Zeit.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wie werden Erdgasautos betankt?

Grundsätzlich gleich wie Benzin oder Dieselfahrzeuge. Der Schlauch der Zapfsäule muss luftdicht an das Fahrzeug angekoppelt werden. Der Betankungsvorgang erfolgt dann mit hohem Druck und ist in wenigen Minuten abgeschlossen.

Der Tankvorgang

 

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Sind Erdgasfahrzeuge sicher?

Ja, von Erdgasfahrzeugen geht keine erhöhte Gefahr aus, wenn das Fahrzeug korrekt gewartet wird. Obwohl unter 200 bar Druck stehend, ist der Tank die stabilste Komponente im Fahrzeug. Die Sicherheitsprüfung schreibt einen Berstdruck von 600 bar vor - das übersteigt auftretende Crashbelastungen bei weitem. Zusätzliche Sicherheitsventile sorgen im Schadensfall zudem für gezieltes Abblasen oder bei Hitzeeinwirkung für gezieltes Abbrennen des Gases.

Sicherheit

 

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Dürfen Erdgasfahrzeuge in Tiefgaragen und Einstellhallen einfahren?

Ja, für Erdgasfahrzeuge ist das Einfahren in geschlossene Räume grundsätzlich erlaubt.

Tiefgarage

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Müssen Erdgasfahrzeuge öfter gewartet werden?

Nein, Erdgasfahrzeuge haben Wartungs- und Serviceintervalle wie Benzin- oder Dieselfahrzeuge. Die Sichtkontrolle der Erdgasanlage kann im Rahmen eines normalen Jahresservice geschehen.

Wartung

 

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Ist Erdgasantrieb auch etwas für gewerbliche Kunden oder gar für LKW's?

1. Gewerbliche Kunden, welche Fahrzeuge vorwiegend im regionalen und lokalen Verkehr einsetzen sind ganz klar in der angestrebten Zielgruppe. Einerseits profitieren sie vom günstigeren Treibstoffpreis und andererseits ist „Erdgas fahren“ ein Imageförderndes Instrument für jedes Unternehmen. Die Allgemeine Plakat Gesellschaft (APG) verfügt seit längerem über einige Erdgasfahrzeuge in ihrer Flotte.

Erfahrungen 

2. LKW’s und Busse eignen sich vorzüglich für den Erdgasbetrieb. In der Regel handelt es sich dabei um auf Erdgas optimierte Antriebe, welche ausschliesslich (monovalent) mit Erdgas fahren und schon heute ein sehr niedriges Schadstoffniveau erreichen. Die mit heute käuflichen LKW’s und Bussen erreichten Abgaswerte, erfüllen die EEV-Norm (Enhanced Environmental Vehicle, besonders umweltschonendes Fahrzeug) und sind somit deutlich sauberer als die verfügbare Konkurrenz.

Übersicht schwere Nutzfahrzeuge und Busse

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Kann ich ein Erdgasfahrzeug wie gewohnt bei einem Markenvertreter kaufen?

Jeder Vertragshändler der Schweizer Importeure, welche Erdgasfahrzeuge im Verkaufsprogramm führen, kann Ihnen ein Erdgasfahrzeug bestellen und ausliefern. Wenn Sie also einen kleinen Opel-Händler im Dorf haben, so soll er in der Lage sein, Ihnen den identischen Verkaufs- und Beratungsservice zu bieten, wie der Haupthändler in der nächstgrösseren Agglomeration.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Kann ich mein Benzinfahrzeug auch nachträglich auf bivalenten Betrieb nachrüsten?

Benzinbetriebene Fahrzeuge können auch auf Erdgasantrieb erweitert/nachgerüstet werden.

Wir raten zur Anschaffung von Fahrzeugen ab Werk oder zertifizierten Nachrüstungen. Den Umbau von einzelnen Fahrzeugen mit Einzelzulassung können wir aktuell nicht empfehlen.

mehr

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Wo erfahre ich etwas über die Erfahrungen von anderen Erdgas-Fahrern?

Eine gute Quelle zum Informationsaustausch bietet unser Forum.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
Antwort auf/zuklappen Was bedeutet ECE-R110, ECE-R115?

ECE R-110 und -R115 sind in der Schweiz anerkannte europäische Richtlinien, welche die Zulassungsbestimmungen von Erdgasfahrzeugen ab Werk (R110) oder nachträglich umgebauter Fahrzeuge (R115) beinhalten.

Kategorie: FAQ Ergas fahren
  • Teaser-rechts-de-Tanken
  • Teaser-rechts-de-Sparen
  • Teaser-rechts-de-Erdgasfahrzeuge

Ihr Erdgas-Versorger

Informieren Sie sich bei Ihrem lokalen Erdgas-Versorger

Fusszeile